Bundeswehr-Karriere: Bundeswehr Ausbildung zum Feldwebel

Nach der erfolgreichen Bewerbung als Feldwebel und dem Bestehen des mehrtägigen Feldwebel Auswahlverfahrens beginnt für Sie die Feldwebel Ausbildung bei der Bundeswehr.

 

Dabei besteht für Sie in der Feldwebellaufbahn die Möglichkeit, in einer der drei Truppengattungen (Heer, Luftwaffe, Marine) sowie im Sanitätsdienst oder der Streitkräftebasis zu arbeiten.

 

 

Feldwebel Ausbildung ohne abgeschlossene Berufsausbildung

 

Voraussetzung ist, dass Sie die Feldwebel Eignungsfeststellung bzw. den Feldwebel Einstellungstest an den beiden Bundeswehr Test Tagen bestanden haben.

 

Bei einer Verpflichtung von 12 Jahren beginnt die Ausbildung zum Feldwebel in der Regel mit der dreimonatigen Allgemeinen Grundausbildung. Danach folgen die Spezialgrundausbildung der jeweiligen Waffengattung sowie eine Kraftfahrtausbildung, die Dich zum Führen von Dienstfahrzeugen befähigt.

 

Im Anschluss daran nimmst Du im Rahmen der Feldwebel Ausbildung bei der Bundeswehr an dem Lehrgang für Feldwebelanwärter teil.

 

Die Ausbildung zum Feldwebel endet mit unterschiedlichen Truppenpraktika sowie mit dem Feldwebellehrgang.

 

 

 

Feldwebel Ausbildung mit abgeschlossener Berufsausbildung

 

Auch hier müssen Sie zuvor den Feldwebel Eignungstest im Karrierecenter der Bundeswehr erfolgreich absolviert haben.

 

Voraussetzung für die Feldwebellaufbahn ist auch hier eine Verpflichtung als Zeitsoldat für 12 Jahre.

 

Ein weiterer Abschnitt der Feldwebel Ausbildung ist die Einstellung als Stabsunteroffizier und Feldwebelanwärter in einem Ausbildungsregiment.

 

Auch hier erfolgt im Rahmen der Feldwebel Ausbildung der erste Abschnitt mit der Allgemeinen Grundausbildung. Im Anschluss daran nehmen Sie an der Führungs- und Vorgesetztenausbildung teil.

 

In einer weiterführenden beruflichen Ausbildung werden Ihre bisherigen Fähigkeiten aus Ihrer vorherigen Ausbildung für Ihre Tätigkeit als Feldwebel gefördert. Nach weiteren Fortbildungen erfolgt die Qualifikation zum Meister.

 

 

Egal welche Feldwebel Ausbildung Sie durchlaufen, Sie haben danach die Möglichkeit, bei dienstlichem Bedarf sowie Eignung, Leistung und Befähigung als Berufsoldat übernommen zu werden oder auch in die Offizierslaufbahn aufzusteigen.